2015

diese Bilder befinden sich in der Fotogalerie Aktuelles_2015 im Album• Flüchtlingsprojekt



Aus dem Interkulturellen Garten kümmert sich  eine Gruppe von fünf Frauen um Menschen aus der Wohn-

unterkunft für Flüchtlinge in der Georg Wilhelmsstrasse. Helga hatte die geniale Idee, die frei gegebenen

Hochbeete im Inselpark, die vor zwei Jahren von Frauen vom Interkulturellen Garten zusammen mit Schülern

gestaltet worden sind, jetzt von Flüchtlingen in der nahe gelegenen Unterkunft zu nutzen .Zwei mal haben wir

schon mit Kindern und Erwachsenen die Beete gepflegt und Salat, Bohnen und Kichererbsen gepflanzt.

Wir freuen uns über die schon vorhandenen Stauden , wie Lavendel und Salbei, Himbeeren und Erdbeeren

und die vielen von uns gesäten Blumen. Auch Spaziergänger im Park schauen mit großem Interesse vorbei.

Allerdings macht Helga bisher die Hauptarbeit als Fachfrau für Pflanzen und Gemüse. Wir hoffen im Laufe des

Sommers eine zunehmende Adoption unserer Beete durch die Flüchtlinge zu erreichen.Zuletzt waren drei

Männer aus Syrien mit zahlreichen Kindern aus der Unterkunft mit dabei. Wir erfuhren, dass zwei aus einem

Dorf in Syrien kommen und die Familie dort von Landwirtschaft lebt, daher ihr Interesse für die Pflanzen.

Alle Drei sehr hilfsbereit und freundlich bemüht, aber mit der Verständigung haperte es etwas. Zum Glück

war eine arabisch sprechende junge Frau aus dem Garten mit ihrer Tochter dabei, aber mit Englisch und

Deutsch ging es auch. Am letzten Sonntag hatten wir ein Frühstück für die drei Syrer und Menschen aus

dem Garten gemacht mit deutschen belegten Brötchen, Humus, türkischen leckeren mit Spinat und Schafs-

käse gefülltem Gebäck und Kuchen .Es war so viel zu erzählen und in unseren Garten zu zeigen, dass leider

vergessen wurde, Fotos zu machen.


Fladenbrotbacken und Teekochen in der Flüchtlingsunterkunft am 28.5. Leider wieder mal bei starkem Regen,

der zum Glück weniger wurde. Helga hatte ihr Zelt mitgebracht, sodass wir nicht nass wurden. Es war toll,

wie Elif und Cevahir schnell und konzentriert Mengen von vorher gefertigtem  Hefeteig zu kleinen Kugeln

formten, dann ausrollten, buken und schließlich mit Schafskäse und Zwiebellauch füllten. Brenta half dabei,

sie hatte einen Neffen aus Kosovo mit seiner Fmilie in der Unterkunft. Die Menschen standen staunend drum

herum, keiner drängelte , alle warteten bis wir das leckere Fladenbrot verteilten. Es schmeckte köstlich!

Die Kinder bekamen vorher schon Süßes zu naschen, so lange hätten sie nicht warten können.


Was uns Frauen aus dem interkulturellen Garten so froh machte: alles hat geklappt, jeder hatte seine Aufgabe

bewältigt, wir sind wirklich eine Gruppe von Menschen, die begriffen hat, um was es uns geht und wir schaffen

es gemeinsam!




Lliebe Tanzfreunde

wir treffen uns Donnerstag 4.6. zum Tanzen um kurz vor 18 Uhr in der Flüchtlingsunterkunft Georg Wilhelmstrasse 204.

- Bus 154 Kornweide/Harburg Haltestelle Trettaustrasse

- Buslinie 13 Haltestelle Mengestrasse, 10 Minuten Fussweg am Park entlang

- auf der linken Seite neben einer geschlossenen Schule

Bitte für mitgebrachtes Essen Abrechnung für Lebensmittel mitbringen. Ihr bekommt das Geld dann von mir, ich rechne

mit der SAGA ab. Für Getränke und so sorgen wir, eventuell brauchen wir noch Hilfe. Kommt zahlreich, vielleicht kommen

schon Vertreter der Bürgerstiftung zum Zusehen!

Bringt bitte tanzfreudige Menschen mit!

Bis dann - herzliche Grüße Frauke



-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Frühlingsfest mit kleinem Pflanzenmarkt    Sonntag 26.April

diese Bilder befinden sich in der Fotogalerie Aktuelles_2015 im Album • Frühlingsfest+Pflanzenmarkt_2015


Endlich Wasser: 2 Tage vor dem Frühlingsfest legte Manuel von der Autowerkstatt hinter dem Park

zu uns  einen ca. 50 Meter langen Schlauch. Der Wasseranschluss über die SAGA läßt noch auf sich

warten. Enkelin Sarah ist jetzt immer mit dabei, wenn die frischgebackene Rentnerin Anna sich im

Garten nützlich macht. Beim Frühlingsfest am letzten Sonntag fiel dann reichlich Wasser vom Himmel.

Der Garten war aber trotzdem gut besucht und das Fest war ein großer Erfolg für Gartenmitglieder und

Gäste.


Dank Manuels und Nimets unermüdlichem Einsatz  ist es ein tolles Fest geworden -  trotz des Regens

wie ich finde. Nächsten Sonntag will ich mit Helga 2 die restlichen Pflanzen auf dem Flohmarkt in den

Zinnwerken verkaufen.


Herzliche Grüße Frauke



-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.


Saatgut-Tauschbörse im Caroviertel    Sonntag 8.März

diese Bilder befinden sich in der Fotogalerie Aktuelles_2015 im Album• Saatgut-Tauschbörse_08.03.2015


Helga hatte unseren Stand aufgebaut, Ingeburg, Frauke und die andere Helga kamen später dazu.

Der interkulturelle Garten war also personell gut vertreten! Moritz hielt die Eintrittsrede mit Vorstellung

des Programms der folgenden Vorträge. Heike  fotografierte, wie man auf den Fotos sieht - u.a.  Kebap.

Annegret - Tutenberg-Institut Hamm - hatte eine blühende Hyazinthe mitgebracht - bei uns zu Silvester

abgeholt mit vielen anderen Blumenzwiebeln, gespendet von Budnikowski. Die Kontakte zwischen

den Gärten des solidarischen Gemüses entwickeln sich also gut....

Der Vortrag von Mohammed dem Syrer über das Netzwerk zur Versorgung der leidenden Bevölkerung

der zerstörten syrischen Städte  mit Saatgut war sehr bewegend! Wir gaben alles was wir an Gemü-

sesamen noch hatten mit, auch die anderen Stände spendeten großzügig. Der Beutel war gut gefüllt.



Im Rahmen der Saatgut-Tauschbörse am 8.3.15 im Centro Sociale im Caroviertel getroffen :

Mohammed informierte beeindruckend und bewegend über eine internationale Saatgutspendenaktion

für die im Kriege zerstörten Städte und die hungerleidende Bevölkerung.


                  • The 15. Garden - der 15. Garten

                               das Netzwerk zur Nahrungssouveränität in Syrien



-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Vorstandswahl   Sonntag 1.März 2015

diese Bilder befinden sich in der Fotogalerie Aktuelles_2015 im Album • Vorstandswahl_2015

Seit dem 1.3.15 haben wir einen neuen Vorstand, der sich auf einem Foto in seiner jetzigen Form

präsentiert. Chrystal und Stella sind ausgeschieden, dafür Brenta und Monica neu hinzugekommen.

Es war eine sehr angenehme, freundliche Atmosphäre, die zeigt, dass viele unterschiedliche Menschen

mit unterschiedlichen Wurzeln zusammen friedlich und entspannt etwas zusammen gestalten können.

Unser Vorstand YAYA hat das in schönen Worten zum Abschluss formuliert.

Die nächsten Termine für dieses Jahr wurden festgelegt.

Ihr findet sie auf der  • Homepage-Seite Termine   unter "Termine 2015". 



-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Kundgebung für Freiheit und Demokratie

diese Bilder befinden sich in der Fotogalerie Aktuelles_2015 im Album • Kundgebung_12.01.2015

Liberté, Égalité, Fraternité !

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit !

Aufruf zur Kundgebung für Freiheit und Demokratie 

am Montag, 12. 01.2015 um 18 Uhr auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz

Wir möchten gemeinsam am Montag an der Kundgebung für Freiheit und Demokratie teilnehmen.

Wir haben uns verabredet um 17:30 Uhr am Blumenstand am Hauptbahnhof Ausgang Kirchenallee,

gleich wenn man die Treppe von der S-Bahn raufkommt.

                        • Aufruf zur Kundgebung für Freiheit und Demokratie

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

Silvesterumtrunk 2014

diese Bilder befinden sich in der Fotogalerie Aktuelles_2014 im Album • Silvesterumtrunk_2014

Silvesterpunsch 2014 im Garten

so an die 12 Menschen trafen sich wieder zu Punsch mit und ohne Rotwein, zu mitgebrachten

Leckereien und meinen ölgebackenen Kringeln, nach einem Prilleken Rezept von meiner Tochter aus einem Dorf im Weserbergland. Noch eine Überraschung hatten Helga und ich für alle, die dem milden Wetter zu verdanken war : Budnikowski hatte uns 5 Kartons mit Blumenzwiebeln zukommen lassen. Ein Traum!! Tulpen , Narzissen, Hyazinthen, Krokusse usw. Jeder durfte, sollte, mußte erst pflanzen vor dem Punsch. Den Rest haben wir dann am nächsten Sonntag gemeinsam geschafft : 1000 Dank an budni. Im Frühling werden wir Fotos schicken!

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.